Forschungsinteressen Dr. Stefanie Rosa

Die genaue Regulation der im Genom in Form von DNA gespeicherten Information ist essentiell für die richtige Entwicklung von Organismen. Die DNA eukaryotischer Zellen ist im Zellkern in Form von Chromatin verpackt und Chromatin ist eine fundamentale Komponente in der Regulation genomischer Funktionen. In unserer Gruppe untersuchen wir die räumliche Organisation des Chromatins im Nukleus sowie regulatorische Prozesse auf Ebene der Transkription. Hierfür nutzen wir eine Kombination biochemischer, genetischer und zellbiologischer Techniken, hauptsächlich im Modellorganismus Arabidopsis thaliana.

Struktur des Zellkerns: Die Verpackung des Chromatins im Nukleus bedarf eines außergewöhnlich hohen Grads an Verdichtung und physischer Organisation. Wir untersuchen die Rolle der nukleären Struktur in der Genregulation sowie die Mechanismen der DNA Schadensreparatur auf Ebene des höhergeordneten Chromatins.

Kontrolle der Transkriptionsorganisation: Eine überraschende, kürzlich aus genomischen und bioinformatischen Studien hervorgegangene, Entdeckung, war die überraschend hohe Zahl an Antisense-Transkripten Protein-kodierender Gene. In unserer Gruppe wollen wir verstehen, wie die Transkription von Sense- und Antisense-Genpaaren auf Ebene einzelner Genloci koordiniert  ist, um räumliche Konflikte wie die Kopf-zu-Kopf Kollision von RNA II Polymerasen zu vermeiden.